Nach 2 Monaten sehr strikter Ausgeh- und Arbeitsbeschränkungen beginnt nun, Mitte Mai 2020, auch die spanische Justiz den Arbeitsrythmus wieder aufzunehmen.

Damit ist auch die Kanzlei SCHOMERUS in der Lage, ihre Arbeitsbereiche schon fast wieder vollständig anzubieten. Zum einen erhalten wir wieder Gerichtentscheidungen, die wir verarbeiten können, und zum anderen haben wir bereits seit gut 2 Wochen wieder neue Klagen und Schriftsätze vor Gericht einreichen können.

Zum Zeitpunkt dieser Anmerkung, am 19.5.2020, steht die parlamentarische Entscheidung über die Verlängerung des sogenannten „Alarmzustandes“ noch aus, aber in der einen oder anderen Weise werden die noch existierenden Beschränkungen  erst schrittweise abgebaut werden, und zwar dem Stufenplan der Regierung folgend bis Ende Juni 2020; dies steht wie in Deutschland und anderen europäischen Ländern freilich unter dem Vorbehalt stabiler oder weiter sinkenden Ansteckungs- und Mortalitätsraten.