In einem der wenigen Fälle, in denen die Klage der Marriott Nutzer in 1. Instanz abgewiesen worden ist, gibt das Berufungsgericht, die 4. Kammer der Audiencia Provincial in Malaga, den Anwälten der Kanzlei Schomerus nun Recht in seinem soeben zugestellten Urteil vom 26.5.2020: Natürlich seien die Verträge für eine Nutzung im Club Son Antem auf Mallorca NICHTIG und damit vollkommen ungültig, da die „Zwangszugehörigkeit“ festgelegt war bis zum Jahre 2079 und damit die Höchstlaufzeit nach der spanischen Gesetzeslage deutlich überschreite.

Damit haben die Kläger deutscher Nationalität ein Recht auf Rückerstattung ihrer Kaufpreise aus den beiden Verträgen, die sie abgeschlossen hatten zum Preis von 41.600,- Euro und 27.400,- Euro, abzüglich eines proportionalen Anteils für die Jahre der bisherigen Nutzung.