FACHGEBIETE

In ihrer mehr als vier Jahrzehnte währenden Tätigkeit hat sich die Kanzlei Schomerus auf Immobilien- und Erbrecht (umfassendes Verkaufs- und Erbschaftsmanagement), Schadenersatzklagen bei Verkehrsunfällen in Spanien, Abwicklung und Beratung im Bereich Teilzeitnutzungsrechte/Übernahme, Inkasso und Verbraucherrechte spezialisiert.

Wir beraten und unterstützen unsere Kunden beim Kauf und Verkauf von Immobilien.

Wir sind auf Schadenersatzansprüche spezialisiert, die durch Fahrlässigkeit, Unachtsamkeit oder mangelnde Sorgfalt in den Funktionen von Fachleuten und Dienstleistungen verursacht wurden.

Zählen Sie auch auf uns, wenn Sie rechtliche Unterstützung bei der Geltendmachung unbezahlter oder sonstiger Schulden benötigen.

Aufgrund unserer umfangreichen Erfahrung in diesen Bereichen bieten wir Rechtsberatung für Residente und Nicht-Residente in Spanien

oficina_schomerus
+34 965 215 399

Immobilienrecht in Spanien

Sie gedenken, eine Immobilie in Spanien zu kaufen oder zu verkaufen? Wir lösen alle dabei i auftauchenden Fragen und Probleme und begleiten Sie vom Vorvertrag bis hin zum Notarstermin. 

 

Unser Service ist auch in diesem Bereich integral: Wir besorgen vor einem Kauf schon die entsprechenden Grundbuchauszüge und Katasterpläne, prüfen die Zulässigkeit und die Eintragung aller Elemente, die im Kauf enthalten sein sollen (Nebengebäude oder Abstellräume, Garagen oder Swimming-pools etc), beraten bei der Abfassung eines Vorvertrages, kümmern uns um die Absicherung von geleisteten Anzahlungen und veranschlagen die Kosten und Gebühren, die mit dem Kauf in Zusammenhang stehen.

 

Bei einem Verkauf kann es um die Bonität der Käufer gehen, um die Einhaltung von Fristen, die versprochen wurden und ggf. auch um die Einholung von Alternativangeboten.

 

In beiden Fällen können wir auch auf die Dienste seriöser Makler verweisen. Wir können sehr günstig bei Immobiliensachverständigen Wertgutachten in Auftrag geben und zudem die Mindestbeträge errechnen, die im Hinblick auf das spanische Finanzamt angegeben werden sollten. 



In beiden Fällen könen wir unsere Mandanten weiterhin mit geeigneten Vollmachten auch schon vor und dann im Notarstermin vertreten, so dass mehrfache – und vielleicht nutzlose –Anreisen erspart werden können. Sind Übersetzungen von Unterlagen erforderlich, organisieren wir diese, genauso wie Übersetzungsdienste im Notarstermin selbst.

 

Beim Kauf oder Verkauf schlagen die Emotionen oft hoch, denn schließlich geht es meist doch um viel Geld. Eine Betreuung durch unser Büro lässt Sie gut schlafen.

 

Dazu die Bewertung von M.S: aus 2019: Unser Immobilienkaufvertrag wurde schnell und präzise durchleuchtet und ….entsprechende Klauseln für uns als Klienten entsprechend ausgewogen und fair gestaltet. Es wurde  nicht eher Ruhe gegeben, bis alle Details juristisch klar ausformuliert waren. Sicherheit und ein gutes Gefühl, alles richtig gemacht zu haben, ist bei der Kanzei  Schomerus eine Leistung, die Inklusive ist …… Daumen hoch und 5 ***** Sterne.

 

Weitere Bewertungen in www.anwalt.de 

 

Wenn Sie also den Kauf oder Verkauf einer Immobilie in Spanien beabsichtigen, erwarten wir gerne Ihren Kontakt. 



Erbrecht

Im Erbrecht kann man insbesonders als Ausländer böse Überraschungen erleben, wenn man seinen Nachlass regeln möchte oder glaubt, als Erbe einen Nachlass antreten zu können. Das Erbrecht wurde nämlich durch die Europäische Rechtsverordnung 650/2012, die seit dem 17.8.2015 in Kraft getreten ist, ordentlich durcheinander gebracht.

Früher konnte man darauf vertrauen, dass jeweils das nationale Recht des Erblassers angewendet wurde. Heute aber kommt es daauf an, wo man im Moment des Versterbens seinen „gewöhnlichen“ Aufenthalt hatte. Auch der Nicht-Jurist kann sich gut vorstellen, welche Probleme damit einhergehen, denn wie viele Europäer leben sowohl in Spanien, wie auch – lange Zeit des Jahres – in ihren Heimatländern. Und wer weiss schon, dass der Ehegatte z.B. nach deutschem Recht neben zwei gemeinsamen Kindern normalerweise die Hälfte des Nachlasses erhält, im spanischen Recht aber nur ein Drittel, und dies auch nicht in Eigentum, sondern nur in Nießbrauch? 

Beratung vor dem Erbfall

Deswegen ist es unbedingt notwendig, sich bereits bei Lebzeiten gut darüber zu informieren, wie der Nachlass sicher geregelt werden sollte.  Wir beraten Sie, individuell zugeschnitten auf Ihre Situation, und bereiten auf Wunsch ein Testament vor, begleiten Sie damit zum Notar, leisten Übersetzungsdienste und beantworten alle damit zusammenhängenden Fragen.

Gerade jüngst haben wir in einer Artikelserie in der CBN verschiedene Situationen beschrieben, in denen es an einer solchen Beratung fehlte und sogar zuvor vor deutschem oder spanischem Notar erstellte Testamente ganz anders ausgelegt wurden, als dies vom Ersteller geplant war. Die Schwerpunkte unserer Beratung liegen also in

  • Der Beratung vor und nach dem Erbfall im Hinblick auf die  familien- und  steuerrechtliche Situation der Betroffenen
  • Ihre Situation als Residenten oder nicht-Residenten und die daraus folgenden Konsequenzen für das anzuwendene Recht
  • Die Gestaltung von Testamenten unter der Berücksichtigung  in- und ausländischen Vermögens und etwaigen früheren Ehen 
  • Die Besprechnung von etwaigen  Erb- und Pflichtteilsrechten oder -verzichten
  • Der Beratung zu individuellen Lösungen zwischen vorweggenommener Erbfolge durch Verkauf/Schenkung und der richtigen Nachlaßplanung

Betreuung nach dem Erbfall

Weitaus schwieriger als von den meisten erahnt ist auch der Weg, dann nach einem Todesfall zum Erbe zu gelangen, da nach spanischem Recht die Erbannahme für den Nachlaß, der in Spanien belegen ist (Immobilien, Bankkonten, Fahrzeuge etc.) zunächst vor einem spansichn Notar zu erfolgen hat und danach dann auch erst noch die anfälligen Steuern zu zahlen sind (Erbschaftssteuer und ggf. Wertzuwachssteuer, die „plus valia“). Erst dann geben die Banken die Guthaben frei und erst dann können Immobilien im Grundbuch umgeschrieben werden.

Der Weg bis zur notariellen Urkunde über die Erbannahme ist aber auch schon mit Schwierigkeiten gepflastert. Wir analysieren Ihre Situation, informieren Sie über das anzuwendene Erbrecht und über alle notwenigen Unterlagen und helfen Ihnen, diese zu besorgen und falls notwendig zu übersetzen. Wir beantragen die Negativerklärung der zentralen Testamentsstelle in Madrid, holen Grundbuchauszüge ein, berechnen den Immobilienwert für die Erbschaftserklärung oder beantragen die notwenigen Bankbescheinigungen, um nur einige Beispiele zu nennen. Unser Service ist integral und alllumfassend, von der Beratung bis hin zur Vorbereitung und Durchführung des Notarstermins. Diesen können wir mit Vollmachten auch wahrnehmen, ohne dass die Erben zugegen sind.  Den anwesenden  Erben,  die nicht hinreichend gut Spanisch verstehen,  leisten wir  die notwendigen Übersetzungen. Nach der notariellen Erbannahme kümmern wir uns darum, dass alle notwendigen Papiere für die Behörden erstellt, die Steuern gezahlt und die Umschreibungen vorgenommen werden. Wenn wir Ihnen am Ende alle Unterlagen übergeben, ist alles geregelt und erledigt. 

Auch hier können wir stolz auf  die Bewertungen unserer früheren Mandaten verweisen, so bei www.anwalt.de . Eine davon vom 28.6.2020 lautet:

Wir haben uns an Frau Dr. Schomerus gewandt, um eine Erbschaft in Spanien abzuwickeln. Die Vorzeichen waren alles andere als gut. Der Anwalt, der uns zuvor vertreten hat, hat uns schlichtweg falsch beraten und ist dann auch noch abgetaucht, mit allen Unterlagen. Frau Dr. Schomerus hat sich dann der Sache angenommen und die erforderlichen Schritte eingeleitet.
Über auftretende Probleme würde ich jederzeit bestens informiert. Durch ihre Fachliche Kompetenz wurden alle Probleme zu unseren Gunsten gelöst. Selbst die Untätigkeit einer spanischen Bank hat sie nicht aus der Ruhe gebracht. Stattdessen hat sie erfolgreich eine Alternative Lösung auf den Weg gebracht. Als eine wichtige Frist drohte zu verstreichen, hat sich Frau Dr. Schomerus selbst in ihrem Urlaub gemeldet und uns somit die Wahrung der Frist gerettet. Wer kompetente Unterstützung benötigt, kann sich ohne Bedenken an Frau Dr. Schomerus wenden und sicher sein, bestmöglich vertreten zu werden.

Verbraucherschutz und Internetbetrug

Unsere Kanzlei ist seit Jahrzehnten Vorreiterin bei der Verteidigung der Rechte der ausländischen Verbraucher gerade auch in der schwierigen Situation, deren Rechte in einem anderen Land, also z.B. Spanien geltend machen zu müssen. 

Die europäischen Verbraucherschutzzentren wurden in ganz Europa eingerichtet und unser Know-How brachte uns sogar als Ausbilder des Personals  nach Brüssel. Ob es um Reisevertragsrecht geht oder um Produkthaftung, um den eher kleinen Kauf einer Kamera  während der Urlaubszeit oder um den Kauf von Autos, Motorrädern oder Segeljachten im anderen Land –  die Kanzlei Schomerus tritt stets mit Ihrer Erfahrung effektiv für die Rechte ihrer Kunden ein.

Die klassischen Arbeitsgebiete des Verbraucherschutzes liegen darin, etwaige Sachmängel eines Produkts beim Verkäufer geltend zu machen, Beschwerden zu führen vor Banken, Versicherungen und Telefonanbietern oder dabei auch nachdrücklich vor Gericht zu streiten, falls notwendig. Dazu mehr unter dem Stichwort der „Prozeßführung“. 

Besondere Herausforderungen aber ergeben sich auch durch die fortschreitende Internationalisierung, die durch das Internet auch im privaten Haushalt feststellbar ist. Der vermeintlich günstige Kauf eines Produktes im Internet oder die Buchung einer Ferienwohnung – was tun, wenn das Produkt nicht kommt oder die Ferienwohnung sich als inexistent herausstellt? 

Wir beraten Sie und forschen nach, ob es sich nur um eine Verzögerung einer Leistung handelt oder um einen Betrug. Wir können die Polizei einschalten  oder private Detektive, können Gerichtsverfahren einleiten und gerichtliche Voruntersuchungen initieren, um über die benutzen Bankkonten den Betrügern auf die Spur zu kommen. Ein schnelles und energisches Einschreiten kann manchmal dazu führen, das Schlimmste noch zu verhindern.

Auch hier helfen uns unsere Erfahrung und die über Jahrzehnte gewachsenen Kontakte zu den besten Prokuroren des Landes schnell an jedem Ort des Landes vor Gericht tätig zu werden. Hier ein Bewertung von unserem Mandanten G.O. vom 5.2.2020: Bei einem …. Verkaufs-Betrug einer Bande von Betrügern, vermutlich aus Österreich in Spanien tätig, wurden durch die Kanzlei nach standhaften Verhandlungen Gelder gesichert und an uns als die Geschädigten zurückbezahlt. Dafür bedanken wir uns ganz besonders bei der Kanzlei Schomerus.“

Weitere Bewertungen sehen Sie für unsere Kanzlei in www.anwalt.de oder auch bei Google. 

Schildern Sie uns Ihr Problem über Kontakt und wir werden Sie unverbindlich beraten.

Verkehrsunfälle und allgemein Bewertung von Personenschäden

Die Regulierung von Verkehrsunfällen gestaltet sich oft noch immer schwierig, trotz der zahlreichen Regelungen im europäischen Kontext. Als langjährige ADAC Vertragsanwälte wissen wir, worauf es ankommt. 

Werden bei schweren Unfällen Polizeiprotokolle gefertigt, bleiben diese oft in der Hand der Polizei oder gehen direkt ans Gericht. Wir besorgen diese Protokolle und schreiben uns auch in gerichtliche Untersuchungsverfahren ein, wenn dies notwendig ist., und zwar in ganz Spanien. 

Sodann beraten wir über den Umfang der eigenen Ansprüche und reklamieren diese gegenüber dem Unfallgegner und dessen Versicherung oder vor Gericht. Dabei gibt es durchaus Unterschiede zu anderen europäischen Rechtsordnungen und pauschal kann man sagen, dass die man es in Spanien schwerer hat, typische Nacheile wie Mietwagenkosten während der Reparatur oder Nutzungsausfall etc. durchzusetzen, aber das Schmerzensgeld für Verletzungen großzügiger ausfallen kann als in anderen Staaten.

Es ist sogar gesetzlich geregelt, wie Personenschäden zu bewerten sind und diese Reglen werden allgemein herangezogen, gelten analog also auch bei Verletzungen, die man auf andere Art und Weise erlitten hat (Sturz in der Hotelanlage oder auch auf öffentlichen Wegen wegen nicht gekennzeichneter Unebenheiten oder Glätte des Bodens, Bißverletzungen durch Hunde etc.). Überschlägig kommt es darauf an, wie lange es braucht, damit eine Verletzung auskuriert wird und welche Langzeitfolgen dann noch verbleiben, sei es in Form von Bewegungseinschränkungen oder Narben oder aus postraumatischen Störungen. 

Wir beraten Sie und die sie behandelnden Ärzte bei der Abfassung von ärztlichen Attesten und ziehen auch hiesige Spezialisten heran, wenn dies sinnvoll erscheint, um  für unsere Mandaten die Maximalforderung zu erarbeiten und belegen zu können .

Arzt- und Krankenhaushaftung

Sind Sie Opfer eines Behandlungsfehlers bei einem spanischen Arzt oder einer spanischen Klinik geworden? Haben Sie einen ästhetischen Korrektureingriff vornehmen lassen, der ganz anders ausgefallen ist, als versprochen? 

Gerne prüfen wir Ihren Fall.

Aber schieben Sie die Prüfung nicht auf die lange Bank. Die Verjährungsfristen hängen u.a. davon ab, ob es sich bei Krankenhäusern um private oder staatliche Einrichtungen handelt und in manchen Fällen beträgt die Verjährungsfrist nur 1 Jahr. 

Ansprüche können auch schon aufgrund von Organisatonsmängeln gegeben sein oder einem Fehler in der Diagnose, der Operation oder der nachoperativen Betreuung. Fehlende Patieninformation kann zu einer Umkehrung der Beweispflicht führen, zu Gunsten des betroffenen Patienten. 

Abgesehen von dem Ersatz der zusätzlichedurch den Arztfehler  entstandenen Kosten sind natürlich auch Schmerzensgeldansprüche denkbar und hierbei können durchaus höhere Beträge erzielt werden, als in anderen europäischen Ländern (s. Bewertung von Personenschäden) . 

Extreme Fälle sind die Operationsfehler mit tödlichen Folgen. Auch hier beraten wir die Familienangehörigen und Erben, denn ein Schadensersatzanspruch erlischt nicht mit dem Tod des Betroffenen. 

Dazu der Erlebnisbericht eines Mandanten (einsehbar über www.anwalt.de zusammen mit andeen Bewertungen unserer Kanzlei): Im März verstarb ein Ehemann auf tragische Weise in Valencia. Er kam ins Gerichtsmedizinische Institut, wo eine Autopsie vorgenommen wurde. Von Deutschland aus versuchte ich über einen Anwalt den Autopsiebericht zu bekommen. Allerdings ohne Erfolg, da die Spanischen Behörden nicht reagierten. Über die AHK stieß ich auf die Kanzlei  Schomerus in Alicante. Diese half mir sofort und nach nur ein paar Wochen hatte ich den Bericht per Email. Bei Problemen in Spanien kann ich diese Kanzlei wärmstens empfehlen.

Timesharing

Der gut verständliche Kommentar „ Schomerus – Timesharing in Spanien“ ist zum Standartwerk all jener geworden, die mehr über die Nutzungsrechte wissen wollten, die ab den 90er Jahren zu Hundertausenden in Europa verkauft worden waren. Das dort vollständig abgelichtete und auch ins Deutsche übersetzte Gesetz aus dem Jahr 1999 (Gesetz 42/98) ist seitdem mehrfach überarbeitet worden, aber seine Essenz ist unverändert geblieben. Dort wurden eingeführt u.a das Anzahlungsverbot und  das Widerrufsrecht, und vorgeschrieben wurde ein Mindestinhalt, den jeder Vertrag aufzuweisen hat. All dies gilt bis heute fort. 

Unsere Kanzlei hatte schon mehr als 100 Prozesse zur Materie geführt, als das Gesetz noch beraten wurde. Bis heute sind es mehr als 5000 Verfahren geworden, in der die Anwälte der Kanzlei Schomerus für die Rechte der Käufer vor spanischen Gerichten gestritten haben, von den Gerichten erster Instanz bis hin zur Audiencia Nacional oder dem Tribunal Supremo in Madrid, also den höchsten Gerichten Spaniens. 

Wir haben Rechtsgeschchte geschrieben, indem es uns gelungen ist, die Theorie vom faktischen Konzern ( levantamiento del velo) in die Rechsprechung einzubringen und damit auch zur Verurteilung von Firmen zu gelangen, die in den Verträgen selbst gar nicht genannt waren. 

Mittlerweile sind die Verträge vieler Anbieter für nichtig erklärt worden, weil z.B. die Höchstlaufzeiten des Vertrages (von derzeit 50 Jahren) nicht beachtet worden sind oder weil „floating-Wochen“ verkauft worden waren. Wenn man sich mit dem Gesetz und der Rechtsprechung auskennt kann man dem Mandanten oft auch in solchen Fällen helfen, wo andere Anwälte längst das Handtuch geowrfen hätten.

Alleine in 2019 hat die Kanzlei Schomerus in timeshare Fällen für  Ihre Klienten ca. 1.000.000 Euro gewinnen können. 

Weitere Informationen findet man bei den Bewertungen durch unsere Mandanten (so auch in www.anwalt.de) und in den Beiträgen auf dieser homepage, die sich aktuellen Fallgruppen wie den Verträgen der Anfi-Group, Silverpoint, Club Marina oder Marriott widmen. 

Einer der Mandanten aus 2020 schrieb dort: 

Die Anwaltskanzlei übernahm den o.g. Fall und konnte innerhalb drei Wochen erreichen, dass fast die komplette Anzahlung von der Fa. Anfi zurückerstattet wurde. Ich kann Frau Dr. Schomerus nur weiterempfehlen und darf mich auf diesem Weg nochmal für die schnelle Regulierung der Angelegenheit bedanken.

Vertragsrecht in Spanien

Immer wieder erleben wir in der anwaltlichen Praxis, wie manchmal an der falschen Stelle gespart wurde und Probleme erst dadurch entstehen, dass jemand glaubte, einen Vertrag auch selbst „stricken“ zu können. Es geht aber nicht darum, irgendwelche Modelle aus dem Internet abzuschreiben und dann anzunehmen, dass schon alles gut gehen wird. 

Die Erstellung eines guten Vertrages ist von grundlegender Bedeutung. Der Inhalt muss an die konkreten Gegebenheiten angepasst sein und die Erfahrung des Anwalts macht es ihm möglich, etwaige Schwierigkeiten in diesem konkreten Fall auch vorzuahnen und zu regeln. 

Gerade die in Spanien lebenden Ausländer begehen oft schwere Fehler, weil sie z.B.  – bewußt oder unbewußt – von den Gepflogenheiten Ihres Heimatlandes ausgehen und dabei oft schon ganz grundsätzliche Unterschiede zu den Gegebenheiten in Spanien verkennen. 

Aus diesem Grund ist es ratsam sich bei der Vertragsabfassung der Hilfe eines Rechtsanwalts zu bedienen. Dies gilt umso mehr es sich um wichtige Geschäfte handelt, um den Kauf eines Objektes eines gewissen Wertes, um die Verpflichtung zu Leistungen, um Lieferverträge oder langfristige Serviceleistungen.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, einen Vertrag aufzusetzen oder einen Ihnen vorgelegten Vertrag zu überprüfen. 

Mandantenstimmen dazu (F.L.) zum Rechtsgebiet Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht :

Empfehlenswerte Kanzlei, hat uns fachlich, kompetent und fair vertreten , 5 Sterne

Kontaktieren Sie uns unverbindlich zu diesem Themen. Unsere Schwerpunkte liegen in der  Vertragserstellung auf den Gebieten des Zivilrechts, Handelsrechts und Arbeitsrechts.

Grenzüberschreitende Forderungsgeltendmachung oder Vollstreckung

Sie haben ein Urteil gegen einen Schuldern, der sich nach Spanien abgesetzt hat oder von dem Sie vermuten, dass er Vermögenswerte in Spanien hat?

Wir können in kürzester Zeit jeden auf den Schuldner in ganz Spanien eingetragenen Grundbesitz feststellen und jede Firma, in der er Funktionen hat oder Firmenanteile besitzt. Wir arbeiten ferner mit Detektiven zusammen, die in besonderen Fällen Nachforschungen anstellen können.

Unabhängig von diesen und anderen Nachforschungen im Vorfeld einer gerichtlichen Tätigkeit sind wir aber auch in der Lage, die Vollstreckung von Urteilen oder Vollstreckungsbescheiden vorzunehmen und im Rahmen der Vollstreckungsklage sehr umfassende Vermögensberichte seitens des spanischen Finanzamtes anzufordern, in denen jedes Bankkonto, jede Vermögensanlage, jedes Fahrzeug des Schuldners auftaucht und auch jedes Arbeitsverhältnis.

Die Kosten zur Vollstreckung liegen höher als in anderen Ländern, weil in Spanien z.B. kein Gerichtsvollzieher existiert und eine Vollstreckung im Wege einer Vollstreckungsklage, mit Anwalt und Prokurator, einzuleiten ist. Aber solche Kosten können in der Regel dann auch eingetrieben werden. 

Schildern Sie uns IHR Problem über KONTAKT und wir machen Ihnen Lösungsvorschläge. 

Übrigens: Auch umgekehrt können wir Ihnen helfen. Nach einem Prozeß in Spanien können wir auch eine Vollstreckung im europäischen Ausland organisieren. 

Wenn Sie noch keinen Vollstreckungstitel haben, besorgen wir Ihnen diesen im Wege der Klage, landesweit. Vom spanischen Mahnverfahren sollte man allerdings nicht viel erwarten, denn es gleicht eher einem Urkundenprozess. Gleichwohl kann es eine kostengünstige und schnelle Alternative zum normelen Klageverfahren darstellen, wenn die Forderung durch Unterlagen belegt ist (z.B. Rechnungen). Der Schuldner wird zur Zahlung aufgeordert und wenn er nicht binnen 20 Tagen Widerspruch einlegt, hat man einen unmittelbar vollsreckbaren Titel gegen ihn und kann in sein Vermögen  vollstrecken.  Sehr verbreitet ist dies Verfahren bei den Hauseigentümergemeinschaften gegenüber säumigen Eigentümern. 

Transportrecht (national und international)

Die Kanzlei Schomerus ist auch tätig im Bereich des internationalen Güterfernverkehrs, insbesonders zwischen Spanien einerseits und Ländern wie Deutschland, Österreich, der Slowakei, Polen und Tschechien andererseits.

Wir beraten und wirken auf administrativer Ebene landesweit in Spanien, so bei Bußgeldverfahren zur Fahrzeitüberschreitung oder Vermnderung der Ruhezeiten. Von der Beratung über schriftliche Eingaben bei den entsprechenden Behörden oder  der verwaltungsrechtlichen Widersprüche bis hin zur Klage vor den zuständigen Verwaltungsgerichten vertreten wir die Transportfirmen mit Umsicht, Sachkenntnis und Hartnäckigkeit.

In gleicher Weise beraten und bearbeiten wir Forderungen aus dem Transportsektor: unbezahlte Frachtansprüche, Streitigkeiten über Lieferverzögerungen, Falsch- oder Schlechtlieferung etc. ,  aussergerichtlich oder gerichtlich.

Prozessführung in ganz Spanien

Bei einem rechlichen Problem hofft man in der Regel , eine gütliche Einigung erreichen zu können. Ein großes Hindernis im internationelen Kontext ist oft, dass beide Seiten einen unterschiedlichen Erfahrungshorizont haben. Unsere Kanzlei kennt das spanische Recht, weiß aber auch einzuschätzen, was der ausländische Beteiligt erwartet oder erhofft. Bei geschickter Verhandlung ist es oft möglich, in Berücksichtigung solcher Umstände eine befriedigende Regelung auch dort noch zu erreichen, wo andere bereits aufgegeben haben.

Aber unsere Kanzlei scheut auch nicht den Weg zu Gericht und wir können eine Prozeßführung in ganz Spanien sicher stellen, auch auf den Balearen oder den Kanarischen Inseln. 

Dabei bieten wir unseren Mandanten eine integrale Lösung an: Wir sichten die vorhandenen Unterlagen, suchen diejengen heraus, die uns wichtig werden, besorgen deren Übersetzung wenn nötig, liefern den Entwurf einer Prozeßvollmacht, suchen die erfahrensten  Prokuratoren an den Gerichten, führen den Prozeß mit Sachverstand und Augenmaß. sichern die Rechte der Mandanten durch einstweilige Verfügungen oder – nach einem Prozeßgewinn in . Instanz – durch vorläufige Vollstreckungen. Viele spanische Kollegen unterrichten Ihre Mandanten ne oder selten über das Prozeßgeschehen. Wir hingegen informieren unsere Mandanten periodisch und bei jeglichen Neuigkeiten natürlich auch sofort. 

Mandantenstimmen dazu aus 2019: Die Klage gegen die Bank wurde durch alle Instanzen professionell geführt und gewonnen. Sehr gute Verständigung vor Ort und per E-Mail mit der Kanzlei  Dr. Schomerus. Sehr empfehlenswert.

Die Anwaltshonorare werden zuvor transparent besprochen und können, zusammen mit etwaigen Besonderheiten des Falles, in Honorarvereinbarungen auch separat festgelegt werden. Es soll keine bösen Überraschungen für einen Mandanten geben.

Welches snd die sonstigen Merkmale, die von den bisherigen Mandanten in ihren Bewertungen hervorgehoben werden (mehr als 100 einsehbar in www.anwalt.de)? Freundlich, kompetent und effizient – so haben uns bisherige Mandanten erlebt und so werden wir auch Ihren Fall führen, egal wo und egal, um was es geht. 

 

Schildern Sie uns unverbindlich Ihr Problem über die Kontaktfunktion oder auch telefonisch.

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. más información

Los ajustes de cookies de esta web están configurados para «permitir cookies» y así ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues utilizando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en «Aceptar» estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar